Seiteninhalt

Wir über uns

Bund für Heimatkunde Benningen e. V.

Durch die Kenntnis unserer Vergangenheit
lernen wir die Gegenwart zu verstehen
und uns auf die Zukunft einzustellen

Vereinsgeschichte

Im Heimatbuch der Gemeinde Benningen, das anlässlich seiner 1200-Jahr-Feier herausgegeben wurde, wird der Bund für Heimatkunde als "ein Verein besonderer Art" bezeichnet, deren es nur wenige im Ländle gibt. In der Tat hat es sich der Verein zur Aufgabe gemacht, Heimatforschung und -pflege zu betreiben. Ein besonderes Anliegen ist die Aufbereitung  der Erinnerungen von Zeitzeugen aus dem Alltagsleben der noch greifbaren Vergangenheit. Der Bund für Heimatkunde Benningen e. V. besteht bereits seit Mai 1948. Er wurde auf Initiative von Wilhelm Seyfferle gegründet, der durch seine Forschungen und sein unermüdliches Sammeln alter Benninger Gegenstände, Fotografien und Anekdoten die Geschichte unseres Ortes bewahrt und zugänglich gemacht hat und somit Einblicke in die Lebensverhältnisse früherer Zeiten geben wollte. So lag es nahe, dass vom Bund für Heimatkunde mit großem Elan darauf hin gearbeitet wurde, aus dieser Sammlung ein Museum entstehen zu lassen. Mit der Eröffnung des Museums im Adler im Jahr 1989 ging dieser Wunsch in Erfüllung.  Im Adler wurde dem Verein von der Gemeinde Benningen eine Vereinsstube und Arbeitsraum zur Verfügung gestellt.

Besondere Ereignisse der Vereinsgeschichte

2015
Beginn der Kulturreihe „Treffpunkt im Adler“

2013
CD und Broschüre „Benningen in den fünfziger Jahren“

2011
Herausgabe vom Kochbuch „Benninger Küchengeheimnisse“

1948
Gründung des Bundes für Heimatkunde im Gasthaus Hirsch am 6. Mai durch Wilhelm Seyfferle

1952
Einrichtung eines Museumsraums im alten Rathaus

1956
Gestalten einer Bildchronik über Benningen

1970
Grabungen im Bereich des römischen Kastells und Grabungen für das neue Rathaus, Auffinden des römischen Straßenkörpers, römischer Töpferöfen und von Bruchstücken einer Jupitergigantensäule

1979
Beteiligung am Festprogramm der 1200-Jahr-Feier, Herausgabe einer umfangreichen Heimatchronik

1984
Renovierung und Bezug der neuen Vereinsräume im Dachgeschoss des Adlers in Eigenleistung

1989
Eröffnung des Museums im Adler

1990
Herausgabe von Benningen in alten Bildern

Vereinsvorstand

1. Vorsitzende: Sonja Hähnlen
2. Vorsitzende: Sigrid Walter

Schriftführerin Margarita Schlegel

Vereinsaktivitäten

  • Mitbetreuung des Museums im Adler
  • Museumsdienst an Sonntagnachmittagen
  • Museums- und Ortsführungen
  • Mithilfe bei der Organisation des Museumstags
  • Inventarisierung und Restaurierung von Exponaten
  • Beiträge in den Benninger Nachrichten
  • Kontaktpflege zu anderen Geschichtsvereinen
  • Auftritte mit der vereinseigenen Drehorgel (Buchung auf Anfrage möglich)

Standort des Vereins (Vereinsstube)

Museum im Adler
Ludwigsburger Straße 9
71726 Benningen
BfH-Benningen(@)web.de

Weitere Informationen

Öffnungszeiten

Sonntags 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
(an Feiertagen und während der Schulferien ist das Museum geschlossen).
Eintritt frei.

Museum im Adler

Ludwigsburger Straße 9
71726 Benningen am Neckar
Tel.: 07144 13329 oder 07144 906-0
museum-im-adler@gmx.de
Lage im Ortsplan